Direkt zum Seiteninhalt

Fríða Ísberg: Drei Gedichte

Werkstatt/Reihen
Foto: Saga Sig
Fríða Ísberg
3 Gedichte
Aus: LEDERJACKENWETTER
(Elif Verlag, 2021)

Aus dem Isländischen übertragen von Jón Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer



LEDERJACKENWETTER

freitagabend

die stiefelschnallen rasseln
wenn du wie Clint Eastwood auf dem weg
zu einer party die Tjarnargata hoch gehst

„I have a very strict gun control policy:
if there´s a gun around, I want to be in control of it”

da ist platz für vieles
in dieser bewegung zwischen macht und ohnmacht

lautes lachen
schwingendes haar

das licht im juni ist ein platzfreches kind
es nimmt das ganze bett für sich

du erinnerst dich
nicht so zu sein

in den jackentaschen
formst du dennoch deine hände zu pistolen



ZWEISCHNEIDIG

es war mitten zwischen winter und frühling
als alles zweieiig wurde

nicht zweischneidig
wie bei einem schwert

sondern zweieiig
wie bei geschwistern

ich ließ ein paar buchstaben
wie einen geldbeutel im autobus liegen

das geschah versehentlich

ich wollte sagen
dass die lederjacke ihre vor- und nachteile hat

dass eine zusätzliche haut ein schutz ist
der zu dick werden könnte
zu schwer

ich aber habe
die lederjacke geklont
und mir eine weitere schicht übergezogen



RIPPE UND RÜCKGRAT

ich bin eine sehr gut masseurin
ich massiere schultern von leuten die ich gern habe
ich liebe es den rücken knacken zu lassen

es tut mir irgendwie gut
bestätigt dass man mich braucht

scheidungskinder sind die besten masseure
und ich bin ein sehr gutes scheidungskind

ich sehe sofort wenn eine rechte schulter
etwas tiefer als die linke hängt

sehe sofort wenn ein büstenhalter
in einen entzündeten muskel schneidet

sehe wie der schmerz auf die rücken meiner leute drückt

sehe wie der schmerz
um sich greift
im innern des brustkorbs

wie ein finger
auf der suche nach einer mappe
in einer aufgezogenen hängeregistratur



Friða Ísberg, geboren 1992, besuchte das Hamrahlíð-Gymnasium in Reykjavík / Island und beendete ihr anschließendes Studium an der Universität von Island mit einem Examen in Philosophie und einem Master in Kreatives Schreiben. Die Autorin, deren Arbeiten in verschiedenen Publikationen erschienen sind, ist Mitglied des Schriftstellerinnen-Kollektivs Svikaskáld / Betrügerische Dichterinnen und schreibt gelegentlich Rezensionen für das britische Literaturmagazin The Times Literary Supplement.
Nach dem Gedichtband Slitförin / Verschleißspuren (2017) und der Kurzgeschichten-sammlung Kláði / Jucken (2018, nominiert für den Literaturpreis des Nordischen Rats 2020) ist leðurjakkaveður / LEDERJACKENWETTER (2019) neben diversen Veröffentlichungen im Schriftstellerinnenkollektiv Svikaskáld / Betrügerische Dichterinnen ihr drittes Buch. Erstmals wird hiermit ein Werk der Autorin, die für ihre Arbeit bislang u. a. mit dem Literaturpreis der Buchhändlerinnen und Buchhändler und dem Nýræktarstyrk, einem Stipendium des Zentrums für isländische Literatur (Miðstöð íslenskra bókmennta) für neue Stimmen, ausgezeichnet wurde, in deutscher Übertragung vorgestellt.
Zurück zum Seiteninhalt