Direkt zum Seiteninhalt

Werner Weimar-Mazur: seidenstraße virtuell

Lyrik heute
Werner Weimar-Mazur

seidenstraße virtuell


die minzehändler in ihren cabriolets bringen die einnahmen
eines ganzen jahres ins land des sonnenaufgangs
von karawanserei zu karawanserei bei jeder ein motel
mit minztee und mädchen in safrankleidern
kardamom und weihrauch würzige kräuter
auch opium gegen die schmerzen und für das vergessen
von zeit zu zeit ziehen heilige krieger auf kamelen
durch heilige kriegsgebiete
auf den bergkuppen flakgeschütze luftabwehr
raketen im schatten des halbmonds
unterwegs in den dörferm sprechen die menschen farsi
ein paar mandarin
und eine alte weise sanskrit
die minzehändler lachen trinken
vergnügen sich mit den mädchen
das geld wird weniger
wie das benzin in den tanks der staubigen cabriolets


Zuerst in "Dichtungsring", Zeitschrift für Literatur, Nr. 58, Herbst 2020, 40. Jahrgang.


Zurück zum Seiteninhalt