Direkt zum Seiteninhalt

W. B. Yeats: Er sehnt sich nach Himmels Gewändern

Werkstatt/Reihen


He wishes for the cloths of Heaven

Had I the heavens' embroidered cloths,
Enwrought with golden and silver light,
The blue and the dim and the dark cloths
Of night and light and the half-light,

I would spread the cloths under your feet:
But I, being poor, have only my dreams;
I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.



Er sehnt sich nach Himmels Gewändern

Hätte ich Himmels bestickte Gewänder,
gewirkt mit goldnem und silbernem Licht
die blauen und matten und dunklen Gewänder
der Nacht mit dem Licht und dem halben Licht,

ich hätt dir Gewänder zufüßen gelegt:
doch arm, wie ich bin, hab ich nur meine Träume;
so habe ich dir Träume zu Füßen gelegt;
tritt sanft, du betrittsts meine Träume.


Günter Plessow, 24.1.2014

Zurück zum Seiteninhalt