Direkt zum Seiteninhalt

Tobias Roth: Kirchspiele - Salzburg, Universitätskirche

Audio/Video/Kunst > Kunst


Johann Bernhard Fischer, späterer von Erlach, hat es so geplant und die Kirche kann keine Rücksicht darauf nehmen, ob die Fassade zu massig ist für den Platz davor. Dagegen innen ist das Haus so weiß, so theseusweiß, als gäbe es keinen Raum, keine Erstreckung, keine Füllstände (nicht einmal für das Heu, das der Korse, der große Sarkast unter den Definitoren von Bauaufgaben, hier einlagern ließ). Ableitungen und Abstraktionen, und was sich auf den Platz hinausdrückt, das kann sich auch hinter dem Schild dieser Bescheidenheit nicht verstecken: dass hier ein Schlagbaum gewachsen ist. Die Groteske der Namensgebung verhallt über den Scharen der Touristen ungehört; hier müsste man vielleicht doch umbenennen.


(Salzburg, Universitätskirche)


Zurück zum 3. Dutzend »

Zurück zum Seiteninhalt