Direkt zum Seiteninhalt

Tobias Roth: Kirchspiele - Salzburg, Franziskanerkirche Unserer Lieben Frau

Audio/Video/Kunst > Kunst


Auf Palmen ruhend, schlank, Maß der Handflächen. Wer ausreichend Marter gesammelt hat, bekommt ein Stück Sterngewölbe, am langen grauen Dienst, in die Hand. Anstrengung als Auszeichnung verkauft; wer brav dient, wird belohnt, indem er weiter brav dient. Das Sterngewölbe ist darauf angewiesen. Die lustigen, stucksprudelnden Umgangskapellen kommen gegen diese Strenge nicht an. Ein Kleinkind mit flammendem Schwert wacht über das Durcheinander, trennt die Sphären von Kristall und Moos, wacht über das Chaos. Hat von Triperuno noch nie gehört. Aber das sind andere Gerichte, andere Nockerl und andere Nudeln, in anderen Klöstern, dutzende.


(Salzburg, Franziskanerkirche Unserer Lieben Frau)


Zurück zum 3. Dutzend »

Zurück zum Seiteninhalt