Direkt zum Seiteninhalt

Serkan Erol: bleibende zerrissenheit oder poetische reflexion über die vier generationen der gastarbeiter

Zeitzünder/Lyrik heute
Serkan Erol

bleibende zerrissenheit oder poetische reflexion
über die vier generationen der gastarbeiter

für Ali-Nuri alias Kurt Schmid


1

einst kamen sie hierher mit wünschen
die schwerer waren als ihre koffer

sie zählten die tage und freuten sich
über jeden brief das was sie aufrecht
hielt war das gefühl zurückzukehren

dann schlüpften kinder
aus dem ei und vorbei ging das
abenteuer deutschland

es begann die bleibende zerrissenheit


2

die hände in den taschen
das handy am ohr riefen sie
ihre eltern an wie wir es
kannten so kann´s weitergehen

die kinder wollten
was anderes sehen

sie betraten kirchen
tranken bier und
wussten bald nicht mehr
wo sie hingehören

ordnung wurde ihnen lieb doch
herrscht in ihnen das chaotische

heftige gebärden beim fußball
vorsicht wer den stolz verletzt

ein auf und ein ab
ein hier und ein dort
schaukeln sie zwischen heim und heimat


3

ich bin auf diesen pflastersteinen groß
geworden in mir singt ein vöglein das
von sehnsucht nach heimat spricht

im zimmer klingt der muezzin
am fenster hör ich kirchenglocken

ein ding und ein dong
ein selam und ein grüß gott

deutschland ich bin dein türkisches
geh-nicht-von-mir-fort-gedicht


4

möge dein name kein stein im weg
grimmsche märchen kein noname sein

malik du kennst den biber auch
mit dem türkischen namen und
du überlegst nicht dreimal eh
du sagst der knie die knie oder das knie

schlaf kindlein schlaf wiegt
dich genauso in den schlaf
wie dan dini dan dini dasdana

hacivats singsang yar bana
bir eğlence aman bana bir eğlence
freut dich ebenso wie roy black

du mein sohn wächst in
einem haus auf in dem
du entscheidest

baba türkçe oku
mama sprich deutsch

und nun mein sohn heißt es
weitergehen zu neuen ufern
im boot ist platz genug für …


Zurück zum Seiteninhalt