Direkt zum Seiteninhalt

Oscar Wilde: Keats' Grab

Werkstatt/Reihen

THE GRAVE OF KEATS

Rid of the world’s injustice, and his pain,
He rests at last beneath God’s veil of blue.
Taken from life when life and love was new
The youngest of the martyrs here is lain,
Fair as Sebastian, and as early slain.
No cypress shades his grave, no funeral yew,
But gentle violets weeping with the dew
Weave on his bones an ever-blossoming chain.

O proudest heart that broke for misery!
O sweetest lips since those of Mytilene!
O poet-painter of our English Land!
Thy name was writ in water––it shall stand:
And tears like mine will keep the memory green,
As Isabella did her Basil-tree.

(1881)

KEATS’ GRAB

Die Welt, das Unrecht, das Martyrium
hat er nun hinter sich, denn Gott ist gnädig.
Des Lebens und der Liebe los und ledig,
so jung er war, nun ruht er still und stumm,
schön wie Sebastian. Braucht kein Publikum,
Taxus, Zypressenschatten ist nicht nötig,
denn Tau und zarte Veilchen sind erbötig
und legen ihm blühende Ketten um.

Stolzestes Herz, das brach in seiner Not!  
Süßester Mund, seit Sappho nicht mehr spricht!
O Dichter-Maler, England wird dich lieben,
dein Name steht––ins Wasser eingeschrieben––
Tränen wie meine, sie versiegen nicht:
wie Isabellas Baum grünt er im Tod.

(Günter Plessow, 2016)

Zurück zum Seiteninhalt