Direkt zum Seiteninhalt

Moammar Atwi: Wie Lotusblumen

Zeitzünder/Lyrik heute
Moammar Atwi

Aus dem Französischen von Sylvie Rilling


Wie Lotusblumen

Ihre Körper treiben an der Wasseroberfläche.
Ihre Brüste umarmen die Algen,
Ihre Rücken schelten den Himmel.
Hinter ihnen befindet sich ein mörderischer Tyrann,
Vor ihnen ein dunkles Schicksal…

Zwischen dem Weggehen und dem Weggehen
liegen die Tränen und die Angst.

Sie sind Flüchtlinge, von Tod zu Tod.

Im neuen Zeitalter der Kommunikation können sie den Ort ihres Todes wählen, haben jedoch
nicht das Recht zu leben, wo sie es wünschen …

Die Lotusblumen schließen die Augen zu Beginn der Nacht. Doch es ist eine lange Nacht
ohne Erwachen.


Zurück zum Seiteninhalt