Direkt zum Seiteninhalt

Martina Bilke: Signatur

Lyrik heute
Martina Bilke

Signatur


Sieh jene Hände wehen in roter Ockergischt,  
als wären sie aus Fleisch und Blut,
doch steingeboren hingesprüht,
die Finger einzeln, Daumen abgespreizt

wie deine, wenn du sie daneben hältst.
Der blanke Felsen wäre nichts als das,
wenn nicht die Hand darauf noch läge.

Der Maler nimmt den Mund ein wenig voll,
er prustet, spuckt und pustet - da
winken Hände von der Wand dir zu
im Farbenhauch aus Uferlosem her.


Erschienen in Martina Bilke: Die Lichtspur, ein Widerschein. Neulingen (Jeff S. Klotz Verlagshaus) 2022. 92 Seiten. 16,90 Euro.
Zurück zum Seiteninhalt