Direkt zum Seiteninhalt

Mara-Daria Cojocaru: Durchsicht deiner Dinge

Gedichte der Woche
D
urchsicht deiner Dinge: Alles wird glasklar und schwer. Are you
Depressed? Mich überkommt so ein Gefühl wie ein Kugelnetz
Das legt sich über mich. Ich kenn das alles im Detail. Und ich kenn das alles nicht
Du, die Derealisation von allem, was du warst, hattest, wolltest. Du, manchmal
Denke ich darüber nach, jemand anderes zu werden. Ich war ja bspw. schon mal
Du. Ich dringe tiefer in deine Matrix, leuchte das Muttergestein mit etwas aus
Das fackelt zwischen Erinnerung* und Depersonalisation
Darin bilde ich dann eine Druse, die füllt sich mit den gottgegebenen Geschenken
Dein Wahnsinn, Lachen, Streben, ratlos sein, sich schuldig fühlen
Dem Druck Stand halten, diamanten, und dann das glitzernde Gebilde
Die hochkarätigen Gedanken im Altschliff, von Kinderhand, anlegen
Der Verrat. Da war doch mehr als
-       DAK

*Raupenhafter Blattfraß durch deine Unterlagen, mir wird schmetterschwindelig


In Mara-Daria Cojocaru – Alle Register. Heidelberg (Hochroth Verlag Heidelberg) 2020.
Satz und Layout: Fagott Ffm. 42 Seiten, 19 x 13 cm, Broschur. 8,00 €
ISBN: 978-3-903182-73-8

Mara-Daria Cojocaru, geboren 1980. Auslandsaufenthalte brachten sie u. a. nach Südafrika, in die USA und nach Großbritannien. Ihr letzter Gedichtband, Anstelle einer Unterwerfung, ist 2016 bei Schöffling & Co. erschienen. 2015 nahm sie teil beim Literarischen März in Darmstadt. 2017 wurde sie mit dem Bayerischen Kunstförderpreis Literatur ausgezeichnet, 2019 für den (verschobenen) Lyrikpreis Meran nominiert.
Zurück zum Seiteninhalt