Direkt zum Seiteninhalt

Linda Vilhjálmsdóttir: o.T.

Gedichte der Woche
Foto Studio Gassi
Linda Vilhjálmsdóttir

Aus dem Isländischen übertragen
von Jón Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer



manchmal fühle ich mich
wie ein hering in der tonne

und manchmal
wie der wert eines kabeljaus bei geschenkter fangquote


manchmal
wie eine legehenne auf einem nicht ökologischen hof

und manchmal
wie eine zuchtsau die sich wund gelegen hat


manchmal
wie ein kastrierter lachs im netzgehege

und manchmal
wie ein polnischer leiharbeiter auf dem bau


manchmal
wie eine gesperrte isländische offshore-krone

und manchmal
wie der minusbetrag in der konkursmasse


manchmal
wie eine einsame mooskugel

und manchmal
wie ein kaputter notausgang in der kläranlage


manchmal
wie der sekretär eines untersuchungsausschusses des auswärtigen

und manchmal
wie ein ins meer zurückgeworfener kabeljau zweiter klasse


manchmal
wie ein pelztier in einem käfig

und manchmal
wie ein unnützer alter auf einer warteliste


manchmal
wie ein reiseführer auf nordlichtfahrt

und manchmal
wie ein tourist in der rückströmung am reynisstrand


manchmal
wie eine turbine im dampfkraftwerk

und manchmal
wie eine frau in einem pflegeberuf


manchmal
wie ein vergewaltiger auf bewährung

immer
wie ein unfolgsames mädchen auf dem heimweg im dunkeln


Linda Vilhjálmsdóttir, geb.1958 in Reykjavík / Island, arbeitete für viele Jahre als Krankenpflegerin. Nach verschiedenen Veröffentlichungen in Zeitungen und Literatur-zeitschriften erfolgte 1990 mit Bláþráður / Dünner Faden die Publikation ihres ersten Gedichtbands, dem bislang sieben weitere folgten. Früh erschienen auch diverse deutschsprachige Veröffentlichungen ihrer Lyrik, vor allem in der Literaturzeitschrift die horen, sowie 2011 die Übersetzung ihrer Gedichtbände Öll fallegu orðin / Alle schönen Worte und Frostfiðrildin / Frostschmetterlinge im Verlag Kleinheinrich und 2018 der Gedichtzyklus frelsi / freiheit im ELIF VERLAG. Letzte Buchpublikationen (in isländischer Sprache) der mit vielen Preisen und Ehrungen ausgezeichneten Autorin: smáa letrið, Gedichte, Reykjavík 2018 (jetzt in deutscher Übertragung unter dem Titel das kleingedruckte ebenfalls im ELIF VERLAG), kirralífsmyndir, Gedichte, Reykjavík 2020.

In Linda Vilhjálmsdóttir: das kleingedruckte. Gedichte. Deutsch / isländisch. Übersetzt von Jón Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer. Nettetal (ELIF Verlag) 2021. 110 Seiten. 20,00 Euro.
Zurück zum Seiteninhalt