Direkt zum Seiteninhalt

Lilian Peter: Monde sind Planeten, die du nur zu Fuß erreichst

Gedichte der Woche
Lilian Peter

Monde sind Planeten, die du nur zu Fuß erreichst


du träumst vom Fliegen, ich glaube, es wird einmal wieder regnen
noch dieses Jahr. es ging mir nach, das Bild der alten Frau
hinterm Kreuzsprossenfenster, von dem aus sich die einzige Straße des Dorfs
in den sengenden Nachmittagsdunst warf, ging mir nach wie
das kleine Mädchen, das mich verzweifelt beim Namen rief, später,
dabei hing es schon mit beiden Ärmchen an meinem Hals. der Lärm
der Zikaden konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass auf der Waage
des Kaufmanns anstelle einer Kartoffel mein linkes Auge lag. ich kann
dir nicht folgen, sagte ich noch, es liegt eine Biegung in meinem Blick, es liegt
ein Fischgeruch über dem eiskalten Bach. da warst du schon fort. die Dinge
kommen, wenn man von ihnen lässt, sagen die Leute, doch ich weiß nicht,
die alte Frau stand nur und blickte und schwieg. komme zu nichts,
sagen die Leute, komme zu nichts. vor meinem Fenster klebten
die Fliegen am Gitter wie unten die Glut am Asphalt.

nach Consuma, Juli 2021


[aus: Wörterbuch der Niederkunft. Zu einer Wanderung von Florenz nach Assisi]


Zurück zum Seiteninhalt