Direkt zum Seiteninhalt

Legna Rodríguez Iglesias: Zwei Gedichte

´Barrio latino

Legna Rodríguez Iglesias

Zwei Gedichte
aus dem kubanischen Spanisch von Johanna Schwering


DECÁLOGO DE LA MADRE
IRRESPONSABLE
1
Leer Basura, de Archie Randolph Ammons,
La noche antes de quedar embarazada.
2
No dejar de tomar café, aunque sea una taza
Por la mitad, a las seis de la mañana.
3
Salir del trabajo a las diez de la noche,
Bajo el sereno, diez cuadras y sin zapatos.
4
Compartir noticias políticas, en Twitter
O cualquier otra red.
5
Sentarse sobre la mesa, sabiendo que si te sientas
Sobre la mesa se te pueden romper los planes.
6
Pensar »qué delicia« mirando las masas de cerdo
Fritas en las cocinas de un supermercado.
7
Empezar a tomar ácido fólico una semana
Antes. Debería ser un año.
8
Robar gomas de mascar, por el placer de robar.
9
Gastar los ahorros en un tatuaje
Con el nombre del bebé que no ha nacido.
10
Jactarse de parecer la mamá más hermosa
De La Florida.



DEKALOG DER VERANTWORTUNGSLOSEN
MUTTER
1
Archie Randolph Ammons’ Garbage lesen
Am Abend vor der Empfängnis.
2
Nicht aufhören, Kaffee zu trinken, wenn auch nur eine halbe
Tasse, morgens um sechs.
3
Um zehn Uhr abends von der Arbeit kommen
Und durch die kühle Nacht laufen, zehn Block weit ohne Schuhe.
4
Politische Nachrichten teilen, bei Twitter
Oder irgendeinem anderen Netzwerk.
5
Sich auf den Tisch setzen, obwohl doch bekannt ist,
Wenn man sich auf Tische setzt, können Sachen schiefgehen.
6
»Hm, lecker« denken beim Anblick der frittierten
Schweineschwarten an der Supermarkttheke.
7
Eine Woche vorher mit der Folsäure-Einnahme
Beginnen. Empfohlen wird ein Jahr.
8
Kaugummi klauen, weil’s Spaß macht.
9
Das Ersparte in ein Tattoo stecken
Mit dem Namen des ungeborenen Kindes darauf.
10
Damit prahlen, die schönste Mama
Von ganz Florida zu sein.
KÚT

Todos los días veo una película
A veces veo dos
A veces llego hasta cuatro

El día de hoy se cumplen tres años
De haberme ido de mi país
Para siempre

La película es húngara
Y está llena de personajes como yo
Sin país

Un tetrapléjico
Un viejo
Unas cuantas prostitutas
Un Lada llamado Berta
Unos matones
El jefe de la banda
Y un tipo con curiosidad

La historia se desarrolla
En una gasolinera
En el medio del desierto

Al final de la película
La noción de pertenencia
Es lo que menos importa

El quince de enero próximo
Con mi hijo entre mis brazos
Sembraremos un árbol
Y le pondremos Hungría.


KÚT

Jeden Tag schaue ich mir einen Film an
Manchmal auch zwei
Oder sogar vier

Heute vor genau drei Jahren
Habe ich mein Land
Für immer verlassen

Der Film ist ungarisch
Und voller Charaktere wie ich
Ohne Land

Ein Querschnittgelähmter
Ein Alter
Ein paar Prostituierte
Ein Lada namens Berta
Eine Handvoll Killer
Der Chef der Bande
Und ein neugieriger Typ

Die Geschichte spielt
An einer Tankstelle
Mitten in der Wüste

Am Ende des Films
Ist die Frage, wo man hingehört
Die Unwichtigste

Am kommenden 15. Januar
Werden wir mit meinem Sohn im Arm
Einen Baum pflanzen
Und ihn Ungarn nennen.


LEGNA RODRÍGUEZ IGLESIAS, geboren 1984 in Camagüey, Kuba, lebt in Miami. Sie schreibt eine »irrelevante Kolumne« für die digitale Zeitschrift El Estornudo und hat für den vorliegenden Band im Jahr 2019 den spanischen Premio Centrifugados für junge Poesie erhalten. Sie hat diverse Gedicht- und Erzählbände sowie zwei Romane veröffentlicht und 2016 den Paz Prize der US-amerikanischen National Poetry Series für den Gedichtband Miami Century Fox sowie den kubanischen Premio Casa de Las Américas in der Kategorie Theater für ihr Stück Si esto es una tragedia yo soy una bicicleta und 2011 den Premio Iberoamericano de Cuentos Julio Cortázar für ihre Erzählung »Hasta Feldafing no paro« erhalten. 2019 war sie zum Poesiefestival Berlin eingeladen.
JOHANNA SCHWERING, geboren 1981 in Hamburg, hat Lateinamerikanistik und Kompara-tistik studiert. Sie lebt als freie Lektorin in Berlin und übersetzt aus dem Spanischen. Im hochroth Verlag ist ihre Übersetzung von Maricela Guerreros Gedichtband Reibungen erschienen, der mit einer Lyrik-Empfehlung 2018 ausgezeichnet wurde.
Aus: Legna Rodríguez Iglesias: MI PAREJA CALVA Y YO VAMOS A TENER UN HIJO / MEIN KAHLKÖPFIGER SCHATZ UND ICH KRIEGEN EIN KIND. Spanisch / deutsch. Übersetzt von Johanna Schwering. Graphik: José Rafael Perozo, »Homenaje al trián-gulo«. Lektorat: Martina Weber. 56 Seiten, Broschur. hochroth Heidelberg 2020. ISBN: 978-3-903182-62-2

Zurück zum Seiteninhalt