Direkt zum Seiteninhalt

Konstantin Ames: Mörike U Neukölln

Gedichte der Woche
Konstantin Ames

Mörike U Neukölln*


strikt Lassowelt lass mich all1
schreck mich mit Fahlem nicht
wenn dir die Welt ach wenn dich  
die Welt nicht gut genug befällt
wischt dir streikt jmd 1bildung
statt Wein                              aptum jeder gute Lotterist strickt
für sich überleb das doch mal mai
ne Freiheit ist unantatbar gessen
nur schnell ne neue app drauf tun
ver ververst erst Verve denn Eternit
Talmikiwitt


* Entstehung verdankt sich einem Bericht Stefan Ripplingers
über eine Begegnung mit einem Wohnungslosen, dieser Mörike
lesend, an besagtem Untergrundbahnhof. Ripplinger fragte
sich und mich, ob die Mörikelektüre die Voraussetzung oder die
Folge der Obdachlosigkeit sei.


Zurück zum Seiteninhalt