Direkt zum Seiteninhalt

Kinga Tóth: ERBAUER, Teil 3

Zeitzünder/Lyrik heute



Kinga Tóth

ERBAUER

(Teil 3)


9

wie viel steine gebraucht
die sprache das haus die wörter die steine
daraus wird das sichere gebaut was grundstein hat
das ist die fügungsregel das ist der plan
das ist der name der sachen der steine
die namen sind gleichbedeutend
zwischen die gründe in den mörtel
mischen sie schutzmasse hierhin kommen
die gesammelten objekte kies sand wegen licht
umgießen mit wasser mit schlauch
mit handspritzer in der zeremonie


10

sie besetzen einen weg aus
dreck graben sie den festiger aus
stücke aus den minen sieben
sichten steinschneiden
signale malen das ist der zaun das ist
das innergebiet
roundabout reicht bis da
verständigen einander aus den gefundenen
ersatzteilen auswärts verbreiten
inwärts abgrenzen
die daunen ausgerissen die federn zerstreut
vor dem vorleger im meierhof
um die verendete ente sammeln sich
tauben und gänse teilen die reihenfolge
und die stücke
leer ist der kornspeicher kein herr


11

beim losgehen füttert er die maus drei
wochen dann draußen wird sich an die
körner gewöhnen in den gummistiefel
die runden boxen creme bilder zwischen
koffern es gibt ein traubenblatt auch ein
bordeaux vom hügel aus dem kordon
rausgerissen ein handlauf zwischen kieseln
der regen nagt höhlungen aus sie helfen
einander durch drähte
vor dem kellerfenster nehmen sie den
ziegel um hereinschauen zu können
bei der presse noch rosinen die fässer
mit holunder ausgeschmiert
es ist kalt um die socken rauszuziehen
die zehen reinzudrücken
die draufgebliebenen noch nicht zu kosten
das rohe wartet auf die reife


12

fliehen in die burg in den hafen
bei zu verkaufen schildern
in den hof klettern
um ihn auszuprobieren
das dachwerk abzukratzen
die zwischenstoffe abzuschreiben
die erkundigungstelefonnummer
das könnte sein das ist nah
von da kann man weiter und
zurückfolgende woche sich erkundigen
welche folgende die papiere
in die wichtige tasche
bringen sie sie mit oder bleibt sie
auf dem parkplatz und gehen sie zu fuß
zur fähre auf der anderen seite
aus muscheln ein halter für papiere
blätter lampen sie zäunen es mit drähten ein
lass es wände haben


Weiter zu Teil 1 - 3

Zurück zum Seiteninhalt