Direkt zum Seiteninhalt

Kerstin Becker: Schaden (2020)

Gedichte der Woche
Kerstin Becker

Schaden (2020)


in der Behindertenwerkstatt werden systemische Teile montiert,
Feststeller, Messlatten, Regler,
sie heißt jetzt Werkstatt für Behinderte,
sie heißt jetzt Werkstatt für behinderte Menschen,
sie heißt jetzt Werkstatt für Menschen mit Behinderung
und ist zu,
drum steht meine Schwester fortlaufend stumm
hinter der Gardine der Einraumwohnung
im blauen Dunst der Beruhigungsversuche,
was tun und wie
raus in die neueste Unwirklichkeit,
an- oder ausziehn, oder jorindegleich
zicküth zicküth erstarrn,
ob horizontal ob vertikal im Tag,
durch den Spion sehn,
Herzschlag oder Nichtschlag,
Arznei wird gegen Acht gebracht,
das dauert exakt drei Minuten vom Kommen zum Gehn;
ich mach zu ihr so oft ich kann,
dann stehn wir gravitativ zusamm`,
im blauen Dunst der Beruhigungsbesuche,
Schweigen und Inhaliern,
unsere Sedimente schweben
in der kargen Zimmeratmosphäre,
weißt du noch …, die Hölle …, leben doch …,
meine Schwester kocht uns bevor ich wieder losmuss Lorke,
sie findet nie das richtige Maß,
wir sehn nochmal zwillingsgleich ins Gespenstische raus
und uns an.


Zurück zum Seiteninhalt