Direkt zum Seiteninhalt

Joachim Uhlmann: Vom Vogel Y

Gedichte der Woche
Joachim Uhlmann

Vom Vogel Y


Niemand kennt seinen Namen.
Jeder hofft daß der Vogel
wenn die Erde erglüht
und alle Spuren verlöschen
ihm ins Garn geht.

Wie weit aber ist er geflohn
durch die Felsensprünge?
Hat er den Ort der Sonne erreicht
wo im Zirkelschlag der Tod
als Schattenspiel schimmert?

Manchmal wenn sein Flug gerinnt
wird er zum Buchstaben Ypsilon.
Sein Flattern läßt dann ahnen
daß die Wege Weiß und Schwarz
fließen müssen in den einen.


In Joachim Uhlmann: Windkanter. Gedichte. München (Allitera Verlag – Lyrikedition 2000) 2015. 56 Seiten. 9,50 Euro.


Zurück zum Seiteninhalt