Direkt zum Seiteninhalt

Jiang Tao: Poesie und Realität

Werkstatt/Reihen

诗与真

6 年前,我就来过这儿
带着新鲜的肺和脸
左顾右盼,看个不停
结果,车子撞在半山腰
民族司机被警察带走
我听见身下江水的咆哮
在山中,还有人高声断喝
——有何贵干?

那时,我无家累,无房产
认真读书,也没超过十年
怎么可能有答案?
结果,他们逼我不停喝酒
说一两个内地笑话
我缺氧,口拙,讲不清
像块石头从雪岭滚下
滚到了车里
又滚回了北京

北京原本圈子多,我怕生
缺钱,女友不小心得了忧郁症
所以主动住到了五环外
其他的一切皆被动
那里小区空气好
人心也绿化,邻居多是
地头蛇,基本没精英
我只能看电视观天下
知道6 年来,国家大势向好又向坏
但西部的开发没落空


铁路运来更多背包客
公路运来更多四川妹
他们也狂喜,也呕吐
做梦时,老家也升高三千米
但他们人忠厚,不提问
只把命运和钞票纠缠
结果6 年只是一瞬间
他们中的佼佼者
如今,可能已睡在了一起。

Poesie und Realität

Vor sechs Jahren kam ich schonmal hierher
sauber das Gesicht, die Lungen frisch
mich umsehend, non-stop
führte ich in der Nähe der Hügel einen Autounfall herbei.
Der Fahrer, ein Eingeborener
¹: verhaftet von der Polizei.
Weiter unten brüllte der Fluss und
in den Bergen schrien die Menschen:
Hey! Was willst du hier?

Damals hatte ich weder Familie, noch eigene vier Wände,
hatte noch keine zehn Jahre ernsthaft studiert.
Was also antworten?
So füllten sie mich non-stop ab und
verlangten nach Festland-Witzen,
doch die Luft war zu dünn, ich stammelte
wie ein Stein, der verschneite Berge hinabrollt,
in ein Auto hineinrollt
und zurückrollt nach Peking.

In Peking gab es viele Zirkel, ich war schüchtern,
arm, und meine Freundin manisch depressiv.
Und so hab ich beschlossen, in die Peripherie
jenseits der fünf Ringe zu ziehen
und seitdem fließt mir alles einfach so zu.
Die Luft in der Umgebung ist frisch.
Alles, sogar die Leute sind begrünt. Es gibt viele
Block-Paten, geerdetes Volk, keine Elite.
Ich schau fern, um zu sehn, was abgeht unterm Himmel.
Die letzten sechs Jahre hatte das Land seine Hochs und Tiefs,
aber in den ländlichen Regionen schlug die Erschließung nicht fehl.

Zugstrecken haben mehr Backpacker ins Land gespült und
es gibt mehr Schönheiten aus Sichuan an den Straßen.
Sie sind hingerissen, kotzen und träumen.
Träumen, dass auch ihr Zuhause 3000 m in die Höhe schießt.
Aber sie sind ehrlich, stellen keine Fragen.
Ihr Schicksal ist es, Geld zu verdienen.
Wie im Zeitraffer vergehen sechs Jahre.
Die besten von ihnen haben mittlerweile
mit großer Wahrscheinlichkeit miteinander geschlafen.


Aus dem Chinesischen von Daniel Bayerstorfer
(Erscheint 2016 in einer Anthologie chinesischer Gedichte,
hrsg. von Lea Schneider, im Verlagshaus Berlin).

¹ Die wörtliche Übersetzung wäre: „Angehöriger einer ethnischen Minderheit“, der chinesische Begriff „minzu“ kann allerdings sowohl neutral als auch abwertend gemeint sein, Jiang Tao spielt hier mit dieser Ambivalenz. Neben den Han-Chinesen, die 92% der chinesischen Bevölkerung ausmachen, leben 55 staatlich anerkannte ethnische Minderheiten auf chinesischem Staatsgebiet, viele davon in ländlichen Bergregionen im Süden Chinas.

Zurück zum Seiteninhalt