Direkt zum Seiteninhalt

Jayne-Ann Igel: Blink an grins licht

Zeitzünder/Lyrik heute
Jayne-Ann Igel

Blink an, grins licht
 

kläffts licht durch den spalt im vorhang, hält hof, seit der mond nicht mehr kommt, hat sich in
wäldern verstiegen, doch hier das hoflicht kläfft vom gemäuer her, so nur eine gestalt
vorüberweht, kläfft, dass man den schritt beschleunigt, als ob man untaten im kopf gehabt,
jegliches schlendern scheint eine, jegliche selbstvergessenheit, in den obergeschossen der
geschäftshäuser keimt die zeit und schlägt sich tot, geriert sich als aufmerksamkeitsneurotiker,
geb ich dir, so nehm ich mir, blink dich an, grinse licht, bin götterfunke

 
[05/II/2020]


Zurück zum Seiteninhalt