Direkt zum Seiteninhalt

Dante Gabriel Rossetti: The Choice III

Werkstatt/Reihen




THINK THOU AND ACT; tomorrow thou shalt die.
Outstretched in the sun’s warmth upon the shore,
Thou say’st: “Man’s measured path is all gone o’er:
Up all his years, steeply, with strain and sigh,
Man clomb until he touched the truth; and I,
Even I, am he whom it was destined for.”
How should this be? Art thou then so much more
Than they who sowed, that thou shouldst reap thereby?

Nay, come up hither. From this wave–washed mound
Unto the furthest flood–brim look with me;
Then reach on with thy thought till it be drowned.
Miles and miles distant though the last line be,
And though thy soul sail leagues and leagues beyond–—
Still, leagues beyond those leagues, there is more sea.



(Aus: The House of Life, 1881)




DENK DU UND HANDLE; da steht deine Bahre.
Du streckst dich aus am sonnenwarmen Strand
und sagst: Des Menschen Pfad ist mir bekannt,
ein steiler Anstieg, alle seine Jahre
bemüht er sich, bis ers berührt, das Wahre;
und mir ist es bestimmt von langer Hand.
Wie kann das sein? Bist du dazu imstand?
Mehr als die säten? Erntest du? Bewahre––

Komm auf die Düne, schau mit mir, das Blinken
der Flut reicht bis zum Rand der Sichtbarkeit,
und dehne nun dein Denken, mags ertrinken,
wie fern die letzte Linie sei, wie weit
die Seele segelt, Meilen, Meilen winken––
noch weiter dehnt die See sich (und die Zeit).


Günter Plessow, 2003

Zurück zum Seiteninhalt