Direkt zum Seiteninhalt

Bülent Kacan: Das Missverständnis zum Tode

Diskurs/Poetik/Essay > Glossen
Illustration:
Kornelius Wilkens, 2019
Webseite »

Bülent Kacan:
Das Missverständnis zum Tode


Nun, da du die Hälfte deines Lebens damit verbracht hast, eine Sprache zu finden, mit der du deiner inneren Stimme einen unverkennbaren Ausdruck verleihen kannst - und tatsächlich hast du sie auch gefunden, schließlich befindest du dich in einer Hochstimmung! – erkennst du schlagartig und siehst du mit einem Male ein, dass du bis zuletzt davon ausgehen musst, von niemandem verstanden zu werden. Jedes Wort, das dein Innenleben widerspiegelt, stößt in der Welt dort draußen - diesen in Milliarden Bruchstücke zerbrochenen Spiegel - auf Unverständnis. Und möchtest du Gehör finden für das, was dich zutiefst bewegt, so musst du die Gefahr auf dich nehmen und den Griff in einen gewaltigen, weltumspannenden Scherbenhaufen wagen, in dem – und diese Sicht der Dinge ist die einzig hoffungsvolle – halbwegs greifbare Bruchstücke am Urgrund unzähliger Unsagbarkeiten liegen; bruchstückhafte Fragmente, in welchem deine heillos in alle vier Himmelsrichtungen zerstreuten Worte endlich einmal zu sich kommen können.


© Bülent Kacan (Aus den Aufzeichnungen Ich oder Auf dem Heimweg von mir zu mir selbst, 2018 / Illustration mit freundlicher Genehmigung des Künstlers Kornelius Wilkens 2019)
Zurück zum Seiteninhalt