Direkt zum Seiteninhalt

Arndís Þórarinsdóttir: Dreimal neu das innere Wesen, Teil 3

Lyrik heute
Foto: Studio Gassi
Arndís Þórarinsdóttir
3 zusätzliche Gedichte aus dem Gedichtband
INNRÆTI /  DAS INNERE WESEN

Aus dem Isländischen übertragen von
Jón Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer

Teil 3

FEUER

Es lodert ein Waldbrand in meinem Nacken
sein Prasseln begleitet mich den ganzen Tag

Ich riskiere es nicht ihm zu nahe zu kommen
bringe keine Wertsachen unnötig
in Gefahr

Unter bestimmten Umständen
kann alles zum Futter eines Feuers werden

Es lodert ein Waldbrand in meinem Nacken
der nichts verschont
Rauchgeruch aus dem Kissenbezug




FRÜHERE HÄUTUNGEN

Ich gehöre hierher
sage ich beinah zu einer Gruppe von Menschen mit Brille
obwohl ein brennender Strahl
dieses Teil längst von mir weggelasert hat

Ich bin eine von euch
möchte ich den schwangeren Frauen zurufen
mein Bauch längst leer
die Kinder größer

Ich bin eure Kollegin
möchte ich kumpelhaft
den Leuten aus meiner Branche sagen
Ich bin schon lange aus der Branche raus

Das ist meine Wohnung
rutscht es mir manchmal von den Lippen
wenn ich auf der Türschwelle stehe

Das Kind das du auf dem Arm trägst
sieht aus als ob es mir gehören sollte




DAS GEDÄCHTNIS

Die wenigen Stunden in denen ich unglücklich war
könnte ich wiedergeben
wie ein mehrteiliges Kostümdrama
bekannt für historische Genauigkeit

Das Glück
andererseits

Ein nebeliges Aquarell
ohne Details

Farben
rote Wangen
ein Blick
eine Haarlocke
in meinem Gesicht


3 Gedichte aus dem Gedichtband INNRÆTI /  DAS INNERE WESEN
Verlag Mál og menning, Reykjavík 2020


Arndís Þórarinsdóttir, geb. 1982, hat einen BA-Abschluss in allgemeiner Literatur von der Universität Islands und einen MA-Abschluss in Schreiben vom Goldsmiths College London. 2005 veröffentlichte sie erstmals eine Kurzgeschichte in der Literaturzeitschrift Tímarit Mál og menning und schrieb regelmäßig für Zeitungen und Zeitschriften. Ihr erstes Buch war die Jugendgeschichte Játningar mjólkurfernuskálds / Geständnisse eines Milchtütendichters, die 2011 veröffentlicht und für den Nordischen Kinderbuchpreis nominiert wurde. In den letzten Jahren erschienen die beliebten Kinderbücher Nærbuxnaverksmiðjan / Die Unterwäsche-fabrik (2018), Nærbuxnanjósnararnir / Die Unterwäschespione (2019 – nominiert für den Isländischen Literaturpreis in der Kategorie Kinder und junge Erwachsene) und Nærbuxnavélmennið / Der Unterwäscheroboter (2020). Für ihre Lyrik erhielt sie Anerkennungen im Wettbewerb um den Poesiestab Jón úr Vör 2016 und 2019. Innræti / Das innere Wesen ist ihr erster Gedichtband. Mit ihm ist die Autorin für den Isländischen Literaturpreis 2020 in der Kategorie Fiktion nominiert. Sie lebt in Reykjavík.
Zurück zum Seiteninhalt