Direkt zum Seiteninhalt

André Bjerke: Niemals

Zeitzünder/Lyrik heute
André Bjerke
(1918 in Oslo – 1985)
übersetzt von Klaus Anders

Niemals

Und Augenblicke werden uns aus Gnade,
da sehen wir und werden selbst gesehn.
Wie du und wen du lieb hast eines wurden,
das wirst du niemals voll und ganz verstehn.

Wie eine Nova aufscheint im Nachtgewölbe,
ist dieses Licht, das zwischen beiden lebt.
Und niemals wirst du zweifeln, dass in dieser
Brücke deine Ewigkeit besteht.

Dann schließt das Dunkel sich. Und du kannst warten
ein Leben lang und fragst: Wo kam es her?
Kannst niemals fassen, wie geschehen konnte,
dass zwei sich liebten, aber dann nicht mehr.

Zurück zum Seiteninhalt