Direkt zum Seiteninhalt

Verónica Gerber Bicecci: Beobachtungsbögen

´Barrio latino
Verónica Gerber Bicecci

aus dem mexikanischen Spanisch von Sarah van der Heusen
in alba.lateinamerika lesen #11

___

Verónica Gerber Bicecci (1981, Mexiko-Stadt, Mexiko), Tochter argentinischer Exilanten, bezeichnet sich selbst als „bildende Künstlerin, die schreibt“. Ihre visuellen Erzählungen entstehen häufig im Kollektiv: 2017 erarbeitete sie im Rahmen einer narrativen Installation (Art Association of Jackson Hole, Wyoming, USA) mit hispanoamerikanischen Migranten und US-Bürgern Emoticons zu den Wörtern Migrant, Grenze und Übersetzung. Wichtige Publikationen sind der Essayband Mudanza (2010) und die autobiografische visuelle Erzählung Conjunto vacío (2015).

Quelle:
Verónica Gerber Bicecci: Conjunto vacío, México D.F./Mexiko Stadt: Almadía, 2015; alba.lateinamerika lesen Ausgabe 11, Berlin: 2018)
Zurück zum Seiteninhalt