Direkt zum Seiteninhalt

Tobias Roth: Versuch über Steilhänge

Gedichte



Versuch über Steilhänge


Der Schnee und sein an die Lippen gelegter Finger;
Wo der Marmor geboren wird, beweglich
Im Wind, grünender Granit.
Die Kälte erteilt dir Auskunft über dich.
Ich sehe die weißen Fahnen über den Graten.
Entzündungen der Seele, Herde und Heime,
Salz und Steilhänge. Augenleiden, zuweilen.


(Tobias Roth: unveröffentlicht, 2015)

Zurück zum Seiteninhalt