Direkt zum Seiteninhalt

Tobias Roth: Kirchspiele - Mantua, Sant' Andrea

Kunst



Ein großes Haus, für das man einen großen Gott benötigen wird (sein Blut, in zwei Klümpchen Erde gesogen, in sechs Kilo Gold gefasst, von zwölf Schlüsseln geschützt, liegt in der Krypta, unter dem Fußboden, über den sich die Wölbung spannt; zwei Klümpchen, die die ganze Stadt neu auf die Landkarte setzen). Ich träume von dieser Halle und Spruchbänder ringeln sich aus den Kassetten. Es geht um das Volumen Luft, das überbaut wurde, den Raum zu spüren, weil er überbaut wurde, das Volumen, in dem kein Wind weht und die Lichter durch die ungestörten Weihrauchkringel gesteuert werden. Der Baubeginn das Todesjahr des Architekten, Battista, Größter der Familie Alberti (Albertos inter celeberrime cunctos), der Menschenfreund nennt sich Löwe, er schreibt und beginnt Schwerkraft zu entfalten. Man betritt das Haus durch den römischen Triumphbogen, den der griechische Giebel krönt: Dein Gesicht rot von Beerensaft, Palme und Lorbeer flammend um den Wagen deiner Schritte, Stille und goldene Gefäße, jeder der eintritt in das Triumphbogengebäude. Wie viel Raum ein gesprochenes Wort greifen wird, wenn das Echo den Weg zurück durch den langen Ausschnitt Welt, den langen Ausschnitt Luftraum findet; ein freier Fluss der Verfaserung, Wucherung zu größerer Pracht, geboren im Sternzeichen Gonzaga. Wissen um die Kraft des Fragments, des Plans: Es genügt, ihn zu hinterlassen, Alberti muss nicht mehr daneben stehen, während das Haus gebaut wird. Man feiert seine Sanftmut, bevor man auf den Welthumus seines Kopfes zu sprechen kommt (Denique quicquid habet nostri nova temporis aetas, / quis neget hoc nobis omne Leonis erit?), wie er schwingt durch das Tonnengewölbe. Eines, eines ist ihm nicht gelungen, die gesunkenen Schiffe des Irrsinns aus dem See von Nemi zu heben, wo die Mimosen schäumen, und der letzte Rauch von Rom sich verzogen hat; man hat sie vor nicht allzu langer Zeit gehoben, indem man den See trockenlegte. Dieses Gebäude aber hat eine Wirkungsgeschichte wie Pflug und Flaschenzug.


(Mantua, Sant’Andrea)

Zurück zum Seiteninhalt