Direkt zum Seiteninhalt

Tobias Roth: Kirchspiele - Madonna della Scoperta, Madonna della Scoperta

Kunst



Ein heiteres Kämmerlein, pastellen, aber sehr bunt, ein gebauter Diminutiv, vielfarbig wie ein Obstkorb. In der Chorschranke, der kleinen, in pietra dura, klein, Zitronen, Granatäpfel, Pfirsiche, Trauben. Rundum die Gegend ist Weinberg; hier baute man ein kleines Kloster um die einzige gute Quelle rundum und zerstörte es wieder und baute es wieder und zerstörte es wieder und baute es wieder (die Rede ist von Soldaten aus Brescia). Zurückhaltend zupackende Gebete im Gebetbuch (le nostri mani col lavoro / hanno formato il pane; / le nostre mani con fatica / hanno stillato il vino). Von außen eine mürbe Burg aus Naturstein. Innen die Erfrischung der Sinne, Abtauchen, Verwandlung in der Tatenlosigkeit, (le tue mani creatrici / trasformeranno il pane; / le tue mani redentrici / trasformeranno il vino), in der Erholung der Glieder, Kühle dem Körper, die man Gebet nennen kann, wenn man eine Pause braucht von der Arbeit im Weinberg des Herrn (des irdischen).


(Madonna della Scoperta, Madonna della Scoperta)

Zurück zum Seiteninhalt