Direkt zum Seiteninhalt

Silke Loser: petit cubes

Zeitzünder

Silke Loser
petit cubes

I.
alle anderen sind längst    
mit Blumen in ihren Gewehrläufen
für den Skalp des Kaisers  nach Berlin!

gezogen - die mit Dekor nichts am Hut
haben wollen oder dürfen nicht kämpfen
sie bleiben


II.
die letzten Kubisten von Paris
brechen auf was galt vergeht:

die eigene Silhouette  klare Konturen
gewohnte Perspektiven verschwimmen
in überlagernden Schichten petit cubes


III.
das haben wir geschaffen. wovon sonst
leben? wenn keiner mehr Bilder braucht
jeder seinen Helm des Hades

als Verhüllungszauber gegen das scharfe
Auge im Hirn des Betrachters Zielsubjekte
unter die Fittiche nehmen alle zusammen


IV.
suchen  sammeln  raffen wir passendes
Material fürs Wimmelbild der Moderne
c a m o u f l i e r e n  goes fashion

Leinwände gestalten sich zu Installationen
tragen tarngekappte Muster  wüste Winter
farben im gefleckten Lagenlook zum Ast


V.
verrindet  als Blätterdach aufgefächert
eine unmerkliche Verschiebung in Luft
schichten oder sacht bewegte Wasser

oberfläche:  überleben im Ausharren
bis alle Engramme aufgelöst sind  als käme
gleich Rettung  als könnte wer bleiben  


Auf Initiative des Malers Lucien-Victor Guirand de Scévola entwickelt eine Gruppe Pariser Kubisten zu Beginn des 1. Weltkrieges Möglichkeiten zur Tarnung von Soldaten, Stellungen und Kriegsgerät (Camouflage).


Zeitzünder-Archiv »

Zurück zum Seiteninhalt