Direkt zum Seiteninhalt

Sibylla Vričić Hausmann: Verwandelungen (Blythen sprechen)

Gedichte

Sibylla Vričić Hausmann:


das Moos auf dickem Ast – oder wenn ein Trieb sich entpackt
(und ich meine) die wunderbare Verwandelung von Unaufgeblättertem
also Gequetschtem, seine sauber entknitternde Entfalterung
Gruon, Wachsen (it’s a Kraut!) meine Geduld ein erzwittertes Glück

(oder ich) ein kreutlein. weiß nicht, ob es gut ist, mit seinen/ihren balzenden
Staubblättern und Fruchtblättern, die es getrieben haben und treiben, allein
die nicht wissen, was sie sind, + oder -, ein Stück Holz oder sonderbare
Blumen-nahrung nur, bald gelocht von den Mundwerkzeugen

der Raupen, brennbehaart, mit einem Fell, das mich aus meinen Fingern fahren ließ
aber 2. Agenten des Blythenstaubs sind, Vorhuten, die ich aussende
aber 3. Bündel sind (wie ich eines war) und aufreißen – aus ihrer Hülle sich entfaltern


aus Sibylla Vričić Hausmann: „3 FALTER“, poetenladen Verlag 2018; 12: Verwandelungen
(Blythen sprechen)
Zurück zum Seiteninhalt