Direkt zum Seiteninhalt

Samuel Beckett: Für Avigdor Arikha

Diskurs / Poetik > Glossen


Samuel Beckett

Für Avigdor Arikha



Wieder auf dem Sprung gegenüber dem unbezwinglichen Außen. Auge und Hand fiebernd nach dem Nicht-Selbst. Durch die von ihm unablässig veränderte Hand unablässig verändertes Auge. Zum Nicht-zu-Sehenden und Nicht-zu-Schaffenden vor- und zurückstoßender Blick. Ruhe im Hin und Her und Spuren dessen, was es heißt, zu sein und gegenüber zu sein. Tiefe wunde Spuren.

(1965/66)

Zurück zum Seiteninhalt