Rudolf Hagelstange: Aus dem "Venezianischen Credo" - Signaturen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rudolf Hagelstange: Aus dem "Venezianischen Credo"

Essay / Memo > Memo
 
 
 
 
 
 
 
 


Rudolf Hagelstange

Aus dem >Venezianischen Credo<


(1946)



Denn Furcht beherrscht seit langem Eure Tage,
Furcht vor der Wahrheit. Eure Züge
sind fahl von Heuchelei und Lüge.
So wie das Zünglein an der Waage

den Gleichstand liebt, so sucht Ihr zu verbergen,
was Euch bewegt. Iht braucht die Nächte,
um wieder Ihr zu sein: Verächter, Knechte,
Liebhaber, Günstlinge, Verschwörer, Schergen.





 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü