Direkt zum Seiteninhalt

Roger Caillois: Maske und Trance

Flügeltüren


Roger Callois


Maske und Trance

(in: Die Spiele und die Menschen)

(Auszug)


Die allgemeine Anwendung der Masken in den primitiven Gesellschaften gehört zu den wesentlichen Geheimnissen der Ethnographie. Allenthalben wird diesen Werkzeugen der Metamorphose eine besondere und religiöse Bedeutung beigemessen. Sie treten beim Fest in Erscheinung, jener Zwischenherrschaft des Rausches, des Überschwangs und des Verfließenden, wo alles, was es in der Welt an Ordnung gibt, vorübergehend aufgelöst wird, um neubelebt wieder daraus hervorzugehen. Die Masken, die stets im geheimen hergestellt und nach dem Gebrauch zerstört oder verborgen werden, verwandeln die Offizianten in Götter, in Geister, in Tier-Ahnen, in alle Arten von erschreckenden und befruchtenden übernatürlichen Mächten.



(1958)

Zurück zum Seiteninhalt