Direkt zum Seiteninhalt

Pablo Jofré: Streunen

´Barrio latino
Foto: Adrian Kasnitz

Pablo Jofré

aus dem chilenischen Spanisch von Barbara Buxbaum und
Johanna Menzinger


AMBULAR (Streunen)

Caminar por calles, todas semejantes,
de una ciudad, todas semejantes,
y observar las cornisas, y su abismo celeste.
Distraerse en los balcones cromáticos,
entre las fachadas (todas semejantes),
en la publicidad y sus mensajes histéricos,
todos semejantes.

Ambular es perderse en lo urbano,
buscar; diluirse en aquel lugar
cementado de cuevas.
Es confundir ambulancias con gaviotas,
encuestadores y vendedores con fantasmas
que vienen a saludarnos,
a darnos la bienvenida;
a ningún lugar.
Ambular es crear caminos etéreos,
que se evaporan tres pasos más allá.
STREUNEN

Durch die Straßen laufen, alle ähnlich,
einer Stadt, alle ähnlich,
und den Dachsimsen folgen und ihrem himmelblauen Abgrund.
Sich verlieren in den chromatischen Balkonen,
zwischen den Fassaden (alle ähnlich),
in der Werbung und ihren hysterischen Botschaften,
alle ähnlich.

Streunen ist sich im Urbanen verlieren,
suchen; verschmelzen mit jenem Ort
der betonierten Höhlen.
Es ist Krankenwagen mit Möwen verwechseln,
Fragensteller und Verkäufer mit Gespenstern,
die kommen, um uns zu begrüßen,
uns willkommen zu heißen;
an keinem Ort.
Streunen ist das Schaffen ätherischer Wege,
die sich drei Schritte weiter in Luft auflösen.

Aus 'Abecedario', veröffentlicht in 2009 (La Serena, Chile), 2012 (Logroño, Spanien) und 2016 (Santiago, Chile).
Pablo Jofré: Abecedar. Gedichte aus dem chilenischen Spanischen von Barbara Buxbaum und Johanna Menzinger. Mit einem Nachwort von José F.A. Oliver. Köln (parasitenpresse) 2017.
44 Seiten. 9,00 Euro.
Pablo Jofré, geb. 1974, in Santiago de Chile, studierte Literatur, Anthropologie, Journalismus, Deutsch, Englisch und Französisch in Chile, Spanien und Deutschland und ist ein notorischer Reisender mit Wohnsitz in Berlin. Zu seinen Veröffentlichungen zählen neben Abecedario (Siníndice, Logroño 2012/Cuarto Propio, Santiago 2016) auch der Band Usted (Milena Berlín, 2013) und Texte in der Gedichtsammlung El tejedor en… Berlín (L.U.P.I., Sestao 2015). Mit einem Gedicht nahm er an der Aktion Bombing of poems (Casagrande-Southbank Center) in London teil. 2010 erhielt er den Premio Ciudad Sant Andreu de la Barca und 2016 ein Stipendium des Consejo Nacional del Libro y la Lectura für Berlín-Manila. Gemeinsam mit dem Gitarristen Andi Meissner leitet er das Duo Jofre Meissner Project, zu dessen Repertoire auch Gedichte dieses Bandes gehören. Abecedar erschien 2017 in der parasitenpresse.
Zurück zum Seiteninhalt