Direkt zum Seiteninhalt

Pablo Jofré: Geschmack

´Barrio latino

Pablo Jofré

aus dem chilenischen Spanisch von Barbara Buxbaum und
Johanna Menzinger


GUSTO (Geschmack)

El sentido escondido,
                                    interno
Debemos abrirnos,
extraer una parte viva hacia afuera,
                                                          y luego,
devolverla hacia su escondite cavernoso y palpitante.

El gusto se esconde en el interior de las fauces.
Dentro del animal sale otro,
                                   con su hilera de ojos,
                                             a testear el mundo.
Los mangos, el vino, tu boca,
todo es sodomizado por el gusto,
que luego de la masacre orgásmica
se oculta, abrazado a su botín de recuerdos.
GESCHMACK

Der verborgene Sinn,
                                  im Inneren.
Wir müssen uns öffnen,
kehren einen lebendigen Teil nach Außen
                       und ziehen ihn dann
wieder in sein höhlengleiches, pulsierendes Versteck zurück.

Der Geschmack versteckt sich im Innersten des Rachens.
Aus dem Tier heraus tritt ein weiteres,
                       mit einer Kette von Augen,
                                  um die Welt zu erkunden.
Die Mangos, der Wein, dein Mund,
alles wird sodomisiert durch den Geschmack.
Und nach dem eruptiven Massaker
schlummert er wieder, die Arme um seine Beute
der Erinnerung geschlungen.

Aus 'Abecedario', veröffentlicht in 2009 (La Serena, Chile), 2012 (Logroño, Spanien) und 2016 (Santiago, Chile).
Pablo Jofré: Abecedar. Gedichte aus dem chilenischen Spanischen von Barbara Buxbaum und Johanna Menzinger. Mit einem Nachwort von José F.A. Oliver. Köln (parasitenpresse) 2017.
44 Seiten. 9,00 Euro.
Pablo Jofré, geb. 1974, in Santiago de Chile, studierte Literatur, Anthropologie, Journalismus, Deutsch, Englisch und Französisch in Chile, Spanien und Deutschland und ist ein notorischer Reisender mit Wohnsitz in Berlin. Zu seinen Veröffentlichungen zählen neben Abecedario (Siníndice, Logroño 2012/Cuarto Propio, Santiago 2016) auch der Band Usted (Milena Berlín, 2013) und Texte in der Gedichtsammlung El tejedor en… Berlín (L.U.P.I., Sestao 2015). Mit einem Gedicht nahm er an der Aktion Bombing of poems (Casagrande-Southbank Center) in London teil. 2010 erhielt er den Premio Ciudad Sant Andreu de la Barca und 2016 ein Stipendium des Consejo Nacional del Libro y la Lectura für Berlín-Manila. Gemeinsam mit dem Gitarristen Andi Meissner leitet er das Duo Jofre Meissner Project, zu dessen Repertoire auch Gedichte dieses Bandes gehören. Abecedar erschien 2017 in der parasitenpresse.
Zurück zum Seiteninhalt