Direkt zum Seiteninhalt

Mati Shemoelof: Das Gedicht, das zurückschaut

Zeitzünder
Mati Shemoelof
aus dem Hebräischen von Ralf Bartel



Das Gedicht, das zurückschaut

Ein Gedicht, das immer nur bereut
das meistens weit entfernt ist von dir
das nach vorne blickt und nicht zurück
hinterlässt Botschaften des Unglücks
ignoriert die Existenz tiefer Ängste
erstickt ein tiefes Weinen, und lässt ihn nicht hinaus
sich eingräbt in die trockene schwere Haut und scharfe Nägel wachsen lässt
es nicht schafft, aus dem Zimmer zu gehen
es blickt auf den Schlüssel und rührt keine Hand.


Vita Mati Shemoelof  »
Zurück zum Seiteninhalt