Direkt zum Seiteninhalt

Mario Osterland: ihr werdet nicht sehen wie schnell wir sind

Gedichte



Der geheime Ehrgeiz der menschlichen Geschwindigkeit ist die
Dephysikation, um schließlich in die Metaphysik zu münden.

– Saint-Pol-Roux



ihr werdet nicht sehen wie schnell wir sind

nur ein Windstoß reißt eure Köpfe
der ahnbaren Richtung nach

auf der Bremse standen wir lang genug
suchten uns in der Natur und fanden
faulige Rehe an ausgeleckten Kanistern krepiert

horchten noch einmal genauer auf
das Autobahnrauschen die himmlischen
Starts auf überholungsbedürftigen Pisten

also brachen wir durch die überwucherte Mauer
scherten aus und begossen das Glück
das in langen Schlieren an uns vorbeizog


Mario Osterland: unveröffentlicht, 2015

Zurück zum Seiteninhalt