Direkt zum Seiteninhalt

Magdalena Jagelke: Im Park

Gedichte



Im Park  

Wir trinken Limonade. Wir sitzen im Gras. Du erzählst Witze, dann erzählst du von dir. Dass du Tagebücher schreibst mit Worten von Anderen. Mit den Wortfetzen, die du im Einkaufszentrum findest. Dass es dich bei Regen nicht in der Wohnung hält, dass du aus dem Fenster in den Regen springst, dir Knochen brichst, aber versuchst, über Pfützen zu springen. Ich greife in die Lunchbox. Ich beiße in die Tomate. Dann starre ich nach oben, durch die Sonnenbrille in die Sonne. Du sagst, dass du dich ärgerst und Andere ärgerst. Du zählst die Verbrechen auf, die du begangen hast. Du zitierst aus deinen E-Mails an das Leben. Ich frage dich nicht, warum du all das machst.


Magdalena Jagelke: unveröffentlicht, 2014.

Zurück zum Seiteninhalt