Direkt zum Seiteninhalt

Ludwig Steinherr: Genozid

Zeitzünder


Ludwig Steinherr



GENOZID



Früher, sagt er, früher habe er
versucht zu erzählen – mit Worten –

Jetzt legt er bei Vorträgen eine Melone vors Pult
eine Melone – kinderkopfgroß
und zerhackt sie mit der Machete
es braucht viele Schläge
nicht jeder trifft genau
die Melone dreht sich – glitscht weg
er hackt immer weiter
Schlag um Schlag um Schlag
das Geräusch zuckt durch Mark und Bein
das Podium zittert und bebt
überall fliegen die Schalensplitter
die Kerne das rote Fruchtfleisch
der Saft spritzt aufs Parkett
auf sein Hemd auf die Tafel –

Nur eine Melone, sagt er, – nur eine Melone

kein Wimmern - kein Schrei –


In Ludwig Steinherr: Alpenüberquerung. Gedichte. München (Allitera Verlag - Lyrikedition 2000) 2016. 204 Seiten. 19,90 Euro.


Zeitzünder-Archiv »

Zurück zum Seiteninhalt