Direkt zum Seiteninhalt

Kinga Tóth: rohr

Gedichte



rohr


die ballerina vertraut dem magen
der kehle der lockerung des kehlkopfs
der elastizität von rohren ich muss
das mädchen herauslassen
soweit
von oben öffnen einmal luftholen
der kehlkopf noch einmal
die luftröhre die lunge mit dem magen
ein ventil ein anderes der darm
durch die adern bis in die tiefsten
öffnungen in sich aufmachen
die frequenz des rohrs bestimmt
den organismus
ein instrument aus einem guss
das rohr ist gelenkig wie beim staubsauger
führt den hauch ohne aufzuplatzen
der elastische körper gehorcht
in natürlichen tiefen bewegungen

kann es sich hinsetzen
problemlos in die hocke gehen
wenn der ton es durchquert
spürt es in den tiefsten tiefen
den luftzug die frequenz hält es zusammen
es reißt nicht entzwei öffnet sich

Kinga Tóth: Allmaschine. Gedichte. Übersetzt von
Orsolya Kalász und Monika Rinck. Edition Solitude. 2014

Zurück zum Seiteninhalt