Direkt zum Seiteninhalt

Kerstin Becker: Territorium

Gedichte



Territorium


die Panzerstraße zwischen den Wäldern
in denen wir Sommer für Sommer
mit Sprossenschmerzen
mit dicken Grinden  
mit schwarzen Fußsohlen
aufgehen ist für die Ewigkeit

Staubschleier grauen wir pesen
davon eingehüllt mit dem Ostwind aus
gediente Dachpappefetzen fliegen
im süßlichen Simsongestank  

Rohre für lange Leitungen liegen
brach wo die weißen Birken
an Wegerichpisten schießen wir
fummeln wir suchen
immer heftiger knutschend
unsern Zusammenhang


Kerstin Becker: Biestmilch. Gedichte. Dresden (edition AZUR) 2016.

Zurück zum Seiteninhalt