Direkt zum Seiteninhalt

Kai Pohl: Zum Abschied ...

Zeitzünder


Kai Pohl



Zum Abschied …


Wenn es dunkel wird,

fliehen die Vögel,

fliegen den langen Messern voraus,

tauchen in das Gelb der Birken

und in rotes Moos,

grüßen die Toten mit Flügeln voll Teer.

Täuschend einsame Geräusche,

gerädert von rasender Straßenbahn.

Falls du noch weißt,

wie Erde riecht,

tauche ein in das schwindende Licht,

meide den Müll,

vergiß die Preise …


Wenn du die Schneide blitzen siehst,

warte nicht auf Hilfe.

Warte nicht, falls du

das Sonnenlicht vermisst,

warte dann nicht auf den Mond;

der Mond ist schon lange

untergegangen.


Kai Pohl: unveröffentlicht, 2016/7.


Zeitzünder-Archiv »

Zurück zum Seiteninhalt