Direkt zum Seiteninhalt

Jürgen Ghebrezgiabiher: Oft pimper ich auf der gleichen Wiese

Robert Duncan - Es ist Magie. Spontane Passagen

Jürgen Ghebrezgiabiher


Oft pimper ich auf der gleichen Wiese

als wär da eine szene ausgedacht von mir,
die nicht die meine, aber ein gemachtes ist

von mir, da ist sie nah dem herzen,
ein endlos weideland im all gedanken falten
so dass es widerhallt darin

die ist ein gemachtes, geschaffen aus licht
aus dem die schatten formen fallen.

Aus der all die urgefüge fallen ich bin
sag ich sind eben bilder des Erst Geliebten
da wo blüten flammen lodern für die Lady.

Sie ist da Partykönigin dort unten
wo heerscharen von worten worte dissen und
abgegraste weiden hinterlassen.

Da ist nur ein traum von wehendem gras
ostwärts geneigt gen sonnen quellen
in einer stunde vor sonnenuntergang

wo rätsel wie in kinder spielen
wie ringel rangel rose aufgesagt.

Oft pimper ich auf der gleichen wiese
als könnt ich da in gedanken,
mein chaos in gewissen … in grenzen halten,

da bin ich atlantis,
endlos no=men von dem, was ist.

Zum Original »
Zurück zum Seiteninhalt