Direkt zum Seiteninhalt

Jürgen Dziuk: kurz vor Feierabend

Gedichte



kurz vor Feierabend


es ist wahr: nur die Kellen
ändern sich, die Steine umverteilt
auf andere Bauten, die Gipser
selbstähnlich trotz neuer Namen

frischgetüncht und zugemörtelt
die Spritzer im Gesicht zu entfernen
lohnt sich nicht, unsere Haut
hängt über dem Gerüst für später


Jürgen Dziuk: was bleibt ist Ferne. Gedichte. Hrsg. von Àxel Sanjosé und Richard Dove.
Weilerswist (Verlag Ralf Liebe) 2007

Zurück zum Seiteninhalt