Direkt zum Seiteninhalt

Johannes Witek: Der Königsmörder und der Falschparker

Zeitzünder
Johannes Witek


Der Königsmörder und der Falschparker

Robert-Francois Damiens
war ein französischer Attentäter
der 1757 versucht hat
König Ludwig XV umzubringen
und deshalb öffentlich gevierteilt
wurde.

Bei seiner Hinrichtung zugegen
war Giacomo Casanova
der in seinen Memoiren schreibt,
das war so:

Casanova und ein Freund
stehen nebeneinander und sehen
der Folter des Attentäters zu,
vor ihnen zwei ihnen bekannte Damen.
Plötzlich merkt Casanova
wie sein Freund von hinten das Kleid der vor ihm
stehenden Dame hebt und dann hört
er zwei Stunden lang „verdächtiges Rascheln“
welches ihm eindeutig klarmacht,
was hier vor sich geht.

Die Dame bewegt sich zwar
zwei Stunden lang keinen Zentimeter,
kommt aber am Tag darauf zu Casanova
nach Hause um sich über das ungebührliche
Verhalten seines Freundes zu beschweren,
und zwar nicht hauptsächlich wegen dem,
was er getan hat, sondern weil er dabei
[von mir sinngemäß wiedergegeben]
„in der falschen Garage geparkt hat.“

Casanova spielt den Entrüsteten
macht sofort ein Date klar
zwischen der Dame und seinem Bro
und alle sind glücklich
außer Robert-Francois Damiens,
der inzwischen gevierteilt ist.

Weltliteratur.

Hat mir schon viel gegeben
im Lauf der Jahre,
aber es hört einfach
nicht auf.


Zeitzünder-Archiv »

Zurück zum Seiteninhalt