Direkt zum Seiteninhalt

Jayne-Ann Igel: Fünfminutenterrine

Zeitzünder
Jayne-Ann Igel

Fünfminutenterrine

auf mich macht keinen vers, dante verloren, von draußen das gelächter der spechte, jetzt im schwindenden februarfrost; wir haben keine idylle vor augen, die dünkt uns kitsch, die beschreibung von was, das so nie gewesen, man schwört es her und nimmt das wenige, das bar
zu haben, vorweg, hoffnung auf dauer, auf eine frist, im vergehen gleich zerlassener butter, das graubrot drückt –

Zurück zum Seiteninhalt