Direkt zum Seiteninhalt

Edoardo Sanguineti: Erotopaegnia

Gedichte



Erotopaegnia

1.

post tantum necking, post tantum petting (obscurum) putid'uh!
caput; compiut'ah! (iteriert, liebe, geschwollenheit!) plazenta; (der körperteile!)
ausdehnbare! ausdehnbar!); seh' die blasse; et nascitur! den himmlischen
kreißsaal; (seel'eh! distillatio); eine ruine ist (oh τέκνον!) der tag!
sortitur; is (garnis); et sexum! es taucht auf der schwarze (oh! defaecatio!) kopf!;
rot der kopf! er schreit!; ex uno homine; er atmet! oh! τέχνη! tota haec
(das veilchenblau) animarum; (der kopf!) redundantia; redundans!

der geschlechtsverkehr, erinnerst du dich? dieser 21. juni (erigiert!) auf der piazza
Chanoux; der abend, der Sandeman SC; (unsre haare!); semen illid!
                                                                                                          [(G 5 nummer 1)
nummer 769173 A, körperlich!; jene obscoenasque quasque; der speichel!;
jene partes quasque! der speichel, der schweiß; jene suis nominibus
pronuntiantes! unsre krämpfe in den füßen.


(Edoardo Sanguineti, 1956.
Aus dem Italienischen übersetzt von Daniel Bayerstorfer: unveröffentlicht, 2015)

Zurück zum Seiteninhalt