Direkt zum Seiteninhalt

Cornelia Schmerle: Etwas, das kostbar - aber (für) tot_gehalten wird

Gedichte

Cornelia Schmerle



Etwas, das kostbar - aber (für) tot_gehalten wird


Eine Ameisenkönigin, deren fetter Unterleib mir begegnet.

Zwischen dem Gestern und dem Morgen liegt eine Zuckerspur;

Physalis zwischen trockenem Blatt prall und frisch, sauer

süß dann im Mund, vermischt Speichel Trauer & Unerhörtes: gipfelt es.

Plünderung eines Grabs. Pharaonengesang.

Zurück zum Seiteninhalt