Direkt zum Seiteninhalt

Birgit Kreipe: san clemente

Gedichte



san clemente


eine kirche
darunter noch eine kirche
darunter ein knochenharter tempel.

jede schicht ein eigener traum, und
sie träumen voneinander, übereinander
gestapelt, in einer:

das leid katharinas, erleuchtet
nur vom wahn ihres heiligenscheins.
vektoren, ihr goldener spin zwischen aura

und byzantinischem jenseits der kuppel.
folterträume, wie aus dem zauberkasten
der depression. verklärung, ein paradies

nur für sekunden. ein zeiger bewegt sich
aus der wand brechen blumen
wuchern, flüstern – sind schon zertreten.

du mit dem wischmopp, dem eimer
siehst du, wie sich am fuß der wand
ein fluss teilt, gleich hinter den alten göttern?

ja, es soll immer hoffnung sein
schimmer auf wasser, dein spiegelbild.
unter der kirche ist noch eine kirche

und darunter ein knochenweißer tempel
und darunter ein haus, alles vergessen
und darunter die hölle. oder ein brunnen.


Birgit Kreipe: SOMA. Gedichte. Berlin (kookbooks) 2016.

Zurück zum Seiteninhalt