Direkt zum Seiteninhalt

Bertram Reinecke: Frontier

Gedichte


Bertram Reinecke



Frontier¹


A colt, whose eye-balls flam’d with ire
Elate with strength and youthful fire
                                              John Gay


Als Siegeswagen fuhr sein Pflug durchs Land
So zahlreich wie im Walde sonst das Laub
Und viele trat sein Fuß selbst in den Staub
Als Zepter blitzt’ die Axt in seiner Hand

Gott selbst hat ihm gestickt das Fahnenband
Das stieg empor und trotzte jeder Lehre
Erneuend stets die alte, blut’ge Märe
Und schmückte sich mit Waffen und Gewand

Unwirtbar, unzugänglich, wunderbar
Der Jubelruf: „Land! Land! Amerika!“
Ach, send’ ihm Grüße, heiße Grüße nach:

Der sich in neue Richtung Bahnen brach
Dem führerlos verirrten Blinden gleich
Gleich einem Schemen aus dem Schattenreich.


¹
Montage aus unveränderten Originalzeilen deutscher Dichtung. Lediglich in Zeichensetzung und Groß- und Kleinschreibung wurde eingegriffen.

Zurück zum Seiteninhalt