Direkt zum Seiteninhalt

Balázs Simon: Die Trauer: makdir

Werkstatt / Reihen







Foto: privat

Simon Balázs

Makdír, a gyász

Szómagyarázat csak ez is,
Mint az volt mindegyik,
Neki, mindegy, hogy látta-e,
Jegyzet a mindig túl gyors,
Elhamarkodott beszédemhez,
A verseim —
A háztető a sátrakkal Tammúz
Delén, ahol a Könyvek szénné
Égtek, fönn a Nap fúrója sistereg,
Átfúrja lassan minden szervemet a
Gyász, a háztető az olvadt aszfalttal,
Le-föl járkál valaki, kaftánja szurok,
Szakálla hófehér, tudom, a gyász, ami
Vakít, ahogy a Nap, az Éj, hamu- és
Fémszínű, a gyász valami erjedés, egy
Kályha tetején, olykor fellobban,
Fölragyog, hasít, aztán csöndben,
Mélyen húzódik, mint az égett bőr,
Szottyad, ráncosodik, rohad, az idő
Nélküle makdír.

Balázs Simon

Die Trauer: makdir

Für sie war es eben auch nur eine Deutung
Wie alle andern auch.
Egal ob sie erkannte, dass meine Gedichte
Nur Fußnoten waren zu meinem
Hastigen und voreiligen Gerede.
Meine Verse –
Das Dach mit den Zelten im Tammus,
Unterm Zenith schmorten Bücher, bohrendes
Sonnengebrodel, die Trauer bohrt sich so langsam
Durch die Organe, dem Dach schmilzt der Asphalt,
Jemand geht umher, sein Kaftan ist aus Pech,
Sein Bart weiß wie Schnee, das, was blendet,
Das ist die Trauer, ich weiß es,
Aschfahl wie Sonne und Nacht, metallisch,
Die Trauer ist Gärung wie ein Prozess auf dem Herdring,
Manchmal zerrissen von Flammen, später verschmort
Und geschrumpft wie verbrannte Haut,
Die sich einrollt und verschorft,
Zu Asche verglüht sie die Zeit,
Makdir: alle Zeit ohne dich.


Deutsch von Orsolya Kalász und Andreas Koziol

Aus: Gerhard Falkner und Orsolya Kalász (Hg.), Budapester Szenen: junge ungarische Lyrik, Köln: Dumont 1999


Balázs Simon (1966–2001) war vor allem Lyriker. Vor seinem tragisch frühen Tod veröffentlichte er sechs Lyrikbände. Posthum erschien sein einziger Roman Parafakönyv, regény ("Korkenbuch, Roman", Pécs: Jelenkor 2002) sowie zwei weitere Bücher, zuletzt der Prosaband A másik mondat ("Der andere Satz", Pécs: Jelenkor 2008)

Übersicht der Beiträge »
Zurück zum Seiteninhalt